Crosstrainer gebraucht kaufen

Crosstrainer erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, da sie für quasi jedermann geeignet sind. Unabhängig von Körpergewicht, Alter und Fitnesszustand, sie können sich auf jeden Sportler anpassen und umgekehrt bieten sie heutzutage auch sehr viele Möglichkeiten, das Gerät auf sich und seine Bedürfnisse anzupassen. Doch Crosstrainer sind nicht gerade eine billige Investition, die Preise erstrecken sich von 100€ für die billigsten Modelle bis in die vierstelligen Zahlen, zu denen man dann absolute Hochleistungsmodelle bekommt. Deshalb denken viele Leute darüber nach, sich einen Heimtrainer gebraucht zu kaufen, in der Hoffnung, dabei einiges an Geld zu sparen.
Doch spart man wirklich so viel und was muss man bedenken, wenn man sich einen Crosstrainer gebraucht kaufen möchte?


Christopeit Crosstrainer CS 5Sollte ich einen Crosstrainer gebraucht kaufen?

Grundsätzlich erscheint es logisch, dass man Geld sparen kann, wenn man gebrauchte Geräte kauft, statt das volle Geld in ein nagelneues Gerät zu stecken. Wie jedes andere Objekt auch, verliert ein Crosstrainer mit der Zeit an Wert. Das ist eben genau dann von Vorteil, wenn man sich nun seinen Heimtrainer gebraucht kaufen möchte. Die Geräte sind dann bereits im Einsatz gewesen und aus unterschiedlichen Gründen möchte der Besitzer es nun verkaufen. Man muss dann natürlich schauen, ob sich der Kauf lohnt, denn der Preis, den man dabei bezahlt, sollte natürlich schon um einiges niedriger sein, als der Neupreis.
Grundsätzlich gilt: Es spricht grundsätzlich nichts dagegen, einen Crosstrainer gebraucht zu kaufen, man muss aber auf einige Faktoren achten, die im Folgenden aufgezählt werden.


Worauf sollte ich achten, wenn ich einen Crosstrainer gebraucht kaufen möchte?

Es gibt einige Faktoren zu beachten, wenn sich die Investition in ein gebrauchtes Gerät lohnen soll. Zu den wichtigsten Punkten gehören:
1) Natürlich der Preis. Es lohnt sich nicht, einen Heimtrainer gebraucht zu kaufen, wenn man beispielsweise nur 10% gegenüber dem Neupreis spart. Dann könnte man auch direkt in ein neues Gerät vom Hersteller direkt investieren und muss sich keine Gedanken um möglicherweise auftretende Komplikationen machen. Ebenso sollte der Preis verhältnismäßig zum Zustand des Gerätes und zum restlichen „Gesamtpaket“ sein.
Tipp: Lieber ein paar Euro mehr in ein Gerät investieren, bei dem Rechnung dabei ist und evtl. noch Garantie, als Gefahr zu laufen, sein Geld für ein am Ende defektes Gerät zu verschwenden.
2) Der Zustand des Crosstrainers
: Ein Crosstrainer, der jahrelang intensiv genutzt wurde und jeden Moment auseinanderfällt, ist keine gute Investition. Auch nicht, wenn er nur ein Viertel des Originalpreises gekostet hat. Wenn er dann nach einer Woche kaputt ist hat man in jedem Fall Ärger mit dem Verkäufer, in der Regel bleibt man dann aber selbst auf den Kosten sitzen.
Deshalb: Gebrauchte Crosstrainer vor Ort anschauen und gegebenenfalls auch ausprobieren!
3) Die Restgarantie
: Je nach Hersteller sind auf neuen Crosstrainern Garantien von bis zu 10 Jahren. Wenn man sich nun einen Heimtrainer gebraucht kaufen möchte, wäre es vorteilhaft, wenn noch eine Restgarantie vorhanden ist. Wenn der Verkäufer sein Gerät nach 3 Jahren verkaufen möchte und der Hersteller ursprünglich 5 Jahre Garantie auf sein Gerät gegeben hat, so muss man erstmal keine Angst haben, ein defektes Gerät zu bekommen oder nach 2 Monaten irgendwelche technischen Probleme zu haben, denn dann kann man sich immer noch an den Hersteller wenden. Wichtig: Die originale Rechnung beim Kauf mitverlangen, da ohne diese eine Garantie häufig ausgeschlossen ist!
4) Zubehör:
Pulsmessgerät, Werkzeug für den Crosstrainer, Gebrauchsanleitung, und, und, und. Im besten Fall sollten sämtliche Teile, die im originalen Lieferumfang enthalten waren, vom Verkäufer mit übergeben werden. Wie wichtig das verschiedene Zubehör ist, muss jeder für sich entscheiden, es schadet aber definitiv nicht es mitzukaufen. Einzig richtig wichtiges „Zubehör“ ist wie gesagt die Rechnung, denn ohne diese wird es häufig schwierig, seinen Garantieanspruch geltend zu machen.

Wenn Sie diese Punkte beachten, sollten Sie am Ende eine angenehme Kauferfahrung machen. Natürlich schränkt das die Auswahl ein wenig ein, aber wenn man einen Crosstrainer gebraucht kaufen möchte, sollte man sich ein wenig Zeit nehmen, um sich am Ende Enttäuschungen und Geld zu sparen.


Wo sollte ich am besten einen Crosstrainer gebraucht kaufen?

Hierbei gibt es viele Möglichkeiten, wovon keine die „optimale“ Lösung ist. Die beste Möglichkeit wäre, ein Gerät von einem Bekannten oder Verwandten zu übernehmen, bei dem man sich darauf verlassen kann, dass das Gerät ordentlich behandelt wurde. Andere Möglichkeiten wären dann Online Flohmärkte wie Ebay Kleinanzeigen, Shpock, etc., bei denen man den Verkäufer in der Regel nicht kennt. Grundsätzlich kann man hier einen Heimtrainer gebraucht kaufen, allerdings wäre es von Vorteil, das Gerät persönlich vor Ort anzuschauen, auszuprobieren und dann eben zu kaufen oder nicht zu kaufen. Dort bekommt man zum einen einen Eindruck vom Verkäufer, zum anderen kann man sich selbst ein Bild davon verschaffen, ob einem das Gerät zusagt oder nicht. Auch eventuell vorhandene Mängel sieht man selbst und muss sich nicht auf Fotos verlassen. Zuletzt gibt es noch Portale wie Ebay oder ähnlichen, bei denen es aber nur extrem selten ist, das Produkt persönlich anzuschauen. Hiervon ist also generell eher abzuraten, außer es handelt sich um seriöse, große Verkäufer.

Wie gehe ich nun also genau vor, wenn ich einen Crosstrainer gebraucht kaufen möchte?

  • Überlegen, ob man nicht grundsätzlich Geld in ein neues Produkt investiert. Man spart eine Menge Ärger und Aufwand, man erhält ein nagelneues Gerät, muss dafür aber auch mehr bezahlen.

Falls Sie sich dafür entschieden haben, ein gebrauchtes Gerät zu kaufen:

  • Ein passendes Gerät (wenn möglich im Umkreis) finden, welches zum Verkauf steht und Sie mit dem eventuell angegebenen Preis einverstanden sind.
  • Kontakt mit dem Käufer aufnehmen, über den Zustand erkundigen, nach Zubehör fragen, Preis nochmal klären (evtl. etwas verhandeln). Nachfragen, ob man das Gerät denn persönlich mal angucken kommen könnte. Falls Nein: Wenn der Verkäufer nicht zu 100% seriös ist, lassen Sie es. Suchen Sie weiter nach einem geeigneten Gerät, bevor Sie am Ende ein Gerät in der Hand haben, welches nicht zufriedenstellend oder sogar kaputt ist.

Falls Ja:

  • Gerät angucken, auf Mängel prüfen, evtl. noch einmal abmessen, Zubehör angucken.
  • Wenn alles passt: Zuschlagen! Wenn nicht, scheuen Sie sich nicht abzusagen.

Wenn Sie diese Schritte befolgen, kann auch beim Crosstrainer gebraucht kaufen nicht viel schiefgehen und Sie sind stolzer Besitzer oder stolze Besitzerin eines Crosstrainers! Dass der Heimtrainer gebraucht ist, sollte Sie nun natürlich nicht stören, da Sie ihn ja zuvor ja ausreichend unter die Lupe genommen haben. Wenn Sie nun Tipps suchen, wie Sie am besten mit Ihrer Neuanschaffung trainieren, könnte ein Blick in unseren Artikel „Mit dem Crosstrainer abnehmen“ weiterhelfen!