Sportstech CX610

  • crosstrainer kaufen
  • crosstrainer kaufen
  • crosstrainer kaufen
  • crosstrainer kaufen

 

Zum Sparangebot auf Amazon
in den Warenkorb gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

  • Sorgenfreie Bestellung
  • In Kooperation mit dem Affiliatepartner

Marke Sportstech
EAN(s) 4250795213123
Schwungmasse 18 kg
Widerstand 32-stufig
Bremssystem Magnetbremssystem
Abmessungen (cm) 132x66x155
Gesamtbewertung
Preis/Leistung
95% ( Sehr gut )
Design
80% ( Gut )
Computer
100% ( Sehr gut )
Funktionalität
90% ( Sehr gut )

Testbericht

Einen äußerst beliebten Crosstrainer mit interessanten Funktionen wurde mit dem Sportstech CX610 auf den Markt gebracht. Dieses Modell hat mit rund 400€ einen moderaten Preis und das wohl interessanteste Feature bietet der CX610 mit der zusätzlich (kostenlos) erhältlichen App für Smartphone und Tablet, über die man das gesamte Gerät steuern und virtuell durch Städte fahren kann. Dieses Modell ist der Topseller auf Amazon, ob das gerechtfertigt ist, haben wir in unseren Tests untersucht.


Sportstech CX610Allgemeine Informationen Sportstech CX610

Der Sportstech CX610 Crosstrainer kam in einem einzigen großen Karton an. Dieses wog rund 36 Kilogramm, das Gerät selbst kommt auf leichte 33 Kilogramm, was uns anfangs verwunderte. Durch dieses niedrige Eigengewicht und den eingebauten Rollen an den Füßen ist der Transport ziemlich leicht, auch wenn mal ein paar Treppenstufen im Weg sind. Durch das niedrige Gewicht ist auch die vom Hersteller angegebene Maximallast mit 120 Kilogramm vergleichsweise niedrig, was sich im Nachhinein aber auch schon als einer unserer letzten Kritikpunkte erwies. Sportstech gibt auf dieses Produkt 5 Jahre Garantie, sollten also wider Erwarten irgendwelche Defekte auftreten sollte das kein Problem darstellen. Von Anfang an begeistert hat uns die Steuerung des Gerätes über beispielsweise ein iPad, welches man über Bluetooth mit dem Gerät verbinden kann. Genauer darauf eingehen werden wir im Punkt „Features und Besonderheiten“, dieses Alleinstellungsmerkmal sei aber schon mal hier erwähnt.


Zahlen und Daten

Der Sportstech CX610 hat eine Schwungmasse von 18 Kilogramm, das Schwungrad selbst wiegt 6 Kilogramm. Die Maße des Geräts im aufgebauten Zustand betragen 132cmx66cmx155cm und ist damit ein eher platzsparendes Modell. Es ist mit einem motorgesteuerten Magnetbremssystem ausgestattet und wird mit Rillenriemen angetrieben, welche äußerst leise im Betrieb arbeiten. Das Bremssystem hat 32 verschiedene Widerstandsstufen, unter denen auch für die anspruchsvollsten Sportler noch eine passende Stufe zu finden sein sollte. Die Pedalen sind mit einem Anti-Rutsch-Gummi bezogen und in 3 verschiedenen Stufen bis hin zu 37cm einstellbar, diese waren sehr bequem im Einsatz. Ein weiterer angenehmer, nicht unbedingt notwendiger Zusatz sind die Trinkflaschenhalterung und die mitgelieferte Trinkflasche. Zudem kann man separat einen Pulsgurt von Sportstech kaufen, über den man seinen Puls messen lassen kann. Alternativ geht das auch über die Pulsmessflächen an den Griffen.


Sportstech CX610

Funktionen und Besonderheiten

Was den CX610 Crosstrainer von seiner Konkurrenz unterscheidet ist die Möglichkeit, seinen Sportsfreund mit Tablet oder Smartphone zu verbinden und ihn vollständig über dieses zu bedienen. Um noch kurz auf das in den Crosstrainer eingebauten Display einzugehen: Dieses ist – wie üblich – blau hinterlegt, mit einer weißen Schrift darauf, welche gut lesbar ist. Ablesbar sind darauf Informationen wie die aktive Zeit, die aktuelle Geschwindigkeit, die zurückgelegte Distanz, verbrauchte Kalorien, etc. Auch die 12 installierten Trainingsprogramme können hier ausgewählt werden, zudem noch ein manueller Modus, Watt-Training und auch ein Cardio Training. Nun aber zu der besonderen Funktion des Gerätes, dem verbinden des Gerätes mit einem externen Gerät. Das Einrichten ist denkbar einfach, wir mussten uns lediglich die passende App aus dem Store laden, per Bluetooth verbinden und schon waren wir verbunden. Die App gibt es laut Hersteller für Android und Apple Geräte und ist erfreulicherweise kostenlos. Auf dem Display des Sportstech CX610 ist eine Halterung montiert, die beispielsweise das iPad hält, dieses liegt dann quasi auf dem Display und ersetzt es. Über die App kann man nun sämtliche Daten, die man vorher auf dem Display sehen konnte, auf seinem iPad, iPhone oder Android Gerät sehen. Soweit ist dadurch kein Vorteil erkennbar, abgesehen davon, dass die Bedienung vielleicht etwas übersichtlicher und netter gestaltet ist. Was uns aber äußerst gut gefallen hat ist die integrierte Google Maps Funktion. Über diese wählt man einfach eine Strecke aus, die man laufen möchte, und schon rennt man quasi virtuell seine Lieblingsstrecke entlang. Das funktioniert über Google Street View, deshalb muss die entsprechende Strecke dort natürlich existieren. Wenn man nun auf seinem Crosstrainer läuft erkennt das Gerät, dass man sich bewegt und die Kamera geht dementsprechend vorwärts. Das Ganze ist auf einem großen Gerät wie zum Beispiel einem iPad natürlich deutlich realistischer, als auf kleinen Smartphones. In unserem Test haben wir ein iPad verwendet und diese virtuelle räumliche Bewegung hat eine extrem motivierende Wirkung auf uns gehabt. Wenn es Dir also manchmal an Motivation mangeln sollte, hast Du hier das passende Modell gefunden!


Design

Wie bereits weiter oben erwähnt wurde, ist dieses Gerät mit 33 Kilogramm relativ leicht und auch dementsprechend klein. Das ist weder positiv, noch negativ anzumerken, wenn man allerdings nicht sehr viel Platz zur Verfügung hat, ist das ein nettes Plus. Farblich ist es, wie von Crosstrainern im Allgemeinen gewohnt, hauptsächlich grau und schwarz gehalten, die Trittflächen und das Sportstech Logo auf dem Schwungrad sind rot. Durch die Größe passt das Gerät in fast jeden Raum, ohne irgendwie ein negativer Blickfang oder im Weg zu sein. Wenn wir das Design des Sportstech CX610 in 2 Worten beschreiben müssten, so wäre es „unauffällig sportlich“.


Sportstech CX610Fazit

Unserer Meinung nach größter Kritikpunkt ist, dass es – bedingt durch das niedrige Eigengewicht – eine Maximallast von 120 Kilogramm zulässt. Das ist zwar für die meisten ausreichend, die anderen getesteten Modelle haben aber maximale Zulassungsgewichte von rund 150-160 Kilogramm. Nun aber zu den positiven Merkmalen, welche definitiv überwiegen. In vieler Hinsicht ist der CX610 ein sehr gutes Gerät der Mittelklasse und bietet eine für den Preis sehr ordentliche Qualität. Der Zusammenbau war einfach, der Transport ist für einen Crosstrainer sehr einfach, die einstellbaren Stufen und Programme, einfach alles ist sehr zufriedenstellend, aber auch nicht außergewöhnlich. Was dieses Gerät aber von seinen Konkurrenten abhebt ist das auf den ersten Blick überflüssige Feature, seinen CX610 mit einem externen Gerät zu verbinden. Die Steuerung über diese App ist sehr viel komfortabler als alle anderen von uns getesteten Bedienungen, sehr übersichtlich und zahlreich an Funktionen. Die Möglichkeit, virtuell seine Lieblingsstrecken abzulaufen, hat diesem generell schon gut gelungenen Modell aber die Krone aufgesetzt, weswegen es auch konkurrenzlos zu unserem Preis-Leistungs-Sieger gewählt wurde. Dieses scheinbar unnötige Feature hat im Einsatz eine extrem motivierende Wirkung, so ganz erklären konnten wir uns das auch nicht. Wenn Du auf der Suche nach einem Crosstrainer bist, welcher für einen mittleren Preis eine richtig gute Qualität liefert und Du vielleicht sowieso schon Besitzer eines Android-Gerätes, iPhones oder iPads bist, dann ist der Sportstech CX610 definitiv das Nonplusultra für Dich und wir haben auch nach langer Suche kein Modell gefunden, welches ähnliche Features zu einem vergleichbaren Preis bietet.