Crosstrainer – ein tolles Fitnessgerät

Das Jahr 2018 bringt eine Menge neuer Vorsätze mit sich. Für viele Menschen ist das Hauptziel: Endlich Gewicht verlieren. Ein Crosstrainer ist ein ideales Hilfsmittel, Ihrem Traumgewicht einen Schritt näher zu kommen. Das Sportgerät eignet sich für Ausdauertraining und ist eine prima Möglichkeit für Fitness in Ihrem zu Hause. Mit einem Trainer können Sie sich die Kosten für ein Fitnessstudio sparen. Der Vorteil: Während ein übliches Fahrrad nur die Beinmuskeln trainiert, werden mit einem Crosstrainer sämtliche Hauptmuskelgruppen beansprucht. Der folgende Text soll Ihnen als Kaufratgeber dienen. Mit diesem Sportgerät macht körperliche Anstrengung endlich wieder Spaß.

SchwungmasseWiderstandBremssystemAbmessungen (cm)
Produkt
Christopeit Crosstrainer Ergometer AX 7
Schwungmasse
8 kg
Widerstand
16-stufig
Bremssystem
Magnetbremssystem
Abmessungen (cm)
135x63x157
Sportstech CX610
Schwungmasse
18 kg
Widerstand
32-stufig
Bremssystem
Magnetbremssystem
Abmessungen (cm)
132x66x155
Maxxus CX 6.1
Schwungmasse
29 kg
Widerstand
16-stufig
Bremssystem
Motorisches Magnet Bremssystem
Abmessungen (cm)
195x67x167
Christopeit CXM 6
crosstrainer kaufen
Schwungmasse
12 kg
Widerstand
32-stufig
Bremssystem
Induktion
Abmessungen (cm)
138x66x158
Skandika SF-3200
Schwungmasse
23.5
Widerstand
19-stufig
Bremssystem
Magnetbremssystem
Abmessungen (cm)
117x60x158
Christopeit Crosstrainer AX 6
Schwungmasse
9 kg
Widerstand
16-stufig
Bremssystem
Abmessungen (cm)
135x63x157

Warum dieses Sportgerät?

Es können natürliche Bewegungen, wie das Walken oder Treppensteigen simuliert werden. Während die Bewegung der Beine geführt ist, übernehmen auch die Arme einen großen Anteil an der Bewegung. Durch die Trittflächen ist das Trainieren sehr gelenkschonend.

Sporteln mit diesem Gerät ist ein gutes Herz-Kreislauf-Training. Da der Widerstand individuell eingestellt werden kann, darf die Intensität des Trainings selbst bestimmt werden. Der Trainer beansprucht in erster Linie die Muskelgruppen Beine und Bo. Da die Arme aber eine Mitarbeit leisten, werden sowohl Bauch- als auch Rückenmuskulatur mittrainiert.

Mit dem Gerät werden eine Menge Muskelgruppen beansprucht, es eignet sich gerade deshalb ideal zum Abnehmen. So können in einer Stunde trainieren, bis zu 700 kcal verbrannt werden. Natürlich ist das abhängig von der Intensität. Trainer zählen zu den beliebtesten Fitnessgeräten im Heimbereich.

Das liegt unter anderem daran, dass die Bewegung der natürlichen Bewegung entspricht und keine Spezialkenntnisse erfordert. Das besondere während dem Sport: Die Bewegungen laufen diagonal ab. Arme und Beine bewegen sich gegengleich. Das ist besonders gut, um die Koordination zu trainieren. Das Sportgerät imitiert das natürliche Laufen. Es ist aber viel schonender, da jegliche Erschütterungen durch das sanfte auf und ab erfolgreich vermieden werden. Auch für Menschen mit Rücken- oder Knieproblemen und Mütter die ein paar Schwangerschaftspfunde verlieren möchten, ist das Gerät ideal.

Welches Gerät passt zu mir?

Welches Gerät zu Ihnen passt, ist abhängig von Ihrem Vorhaben. Im Internet existiert ein riesiges Angebot an Trainern. Um die Auswahl etwas zu erleichtern ist es empfehlenswert, sich vorab einige Fragen zu stellen, darunterfallen:

  • Wie viele Personen werden das Gerät nutzen?
  • Welche Körpergröße hat der Trainierende? (ausgehend vom größten Nutzer)
  • Welches Körpergewicht? (ausgehend vom schwersten Nutzer)
  • Verfügen Sie über viel oder wenig Platz?
  • Wie viel möchten Sie ausgeben?
  • Welche Funktionen soll der Trainer bedienen?
  • Ist Ihnen ein schönes Äußeres wichtig?

Wenn Sie sich diese Fragen stellen, können Sie die Auswahl schon im Voraus etwas verkleinern.

Wichtige Ausstattungsmerkmale

Wir verschaffen Ihnen einen Überblick über die unterschiedlichen Varianten eines Trainers, um Ihnen die Auswahl zu erleichtern. Dabei sollten Sie auf folgende Dinge achten:

Tragfähigkeit = Körpergewicht

Die Tragfähigkeit des Gerätes muss stets über dem eigenen Körpergewicht liegen. Sie sollte jedoch mindestens 120 kg betragen. Je höher die benötigte Tragfähigkeit, desto besser sollten Konstruktion, Verarbeitung und Stabilität vorhanden sein.

Korrekter Pedalabstand

Der richtige Abstand der Pedale ist besonders für die Hüfte von großer Bedeutung. Die Füße sollten stets hüftbreit voneinander entfernt sein. Das gewährleistet eine korrekte Position und vermeidet Fehlstellungen.

Schwungmasse

Die Schwungmasse bestimmt den Bewegungsablauf. Während dem Trainieren wird das gesamte Körpergewicht auf den Tritt gedrückt. Für einen optimalen Schwung, muss die Energie von der Schwungmasse, am untersten Punkt abgefangen werden. Ein runder Lauf ist ab einer Schwungmasse von 10 kg gewährleistet.

Bremsfähigkeit

Bremsen sorgen für eine gleichmäßige Bewegung auf dem Sportgerät. Man unterscheidet zwischen Magnet- und Induktionsbremsen. Während bei Magnetbremsen die Schwungmasse von Magnetfeldern gebremst wird, sind Induktionsbremsen komplett geräuschlos.

Pulskontrolle

Während dem trainieren ist es wichtig den Puls zu messen. Dies gelingt über einen Herzfrequenzmesser. Bei günstigen Geräten funktioniert das über den Griff. Am Griff befindet sich eine Messfläche, so wird der Puls über die Hand gemessen. Das ist allerdings nicht sonderlich genau. Hochpreisige Modelle verfügen meist über einen Ohrclip, der über ein Kabel verbunden ist. Aber auch ein Herzfrequenzgurt ist eine zuverlässige Möglichkeit den Puls zu messen. Er überträgt das Ergebnis auf das Display, ist besonders präzise und zuverlässig.

Trainingscomputer

Der Computer erteilt Ihnen Auskunft über Programme und Profile. So verfügen einzelne Geräte über Intervall-Programme, welche individuell eingestellt werden können. Auch die Widerstandsstufen können individuell bestimmt werden, je nach gewünschter Intensität.

Gute Griffe

Griffe sollten im Idealfall antibakteriell ausgestattet sein. Das gewährleistet eine permanente Hygiene. Außerdem dürfen die Griffe keine Weichmacher enthalten.

Special Features

Haben Sie den Wunsch während dem Trainieren Musik zu hören, oder im Internet zu surfen? Einige Modelle haben Anschlüsse für MP3-Player oder eine Ablage für Ihr Tablet oder iPad inklusive. So können Sie sogar während dem Fitnesstraining Ihre Mails abarbeiten.

Welcher Trainer ist der Richtige?

Anfänger

Wenn Sie ein blutiger Anfänger sind, benötigen sie in keinem Fall ein Exklusivmodell. Einsteigermodelle sind zwar günstig, eignen sich aber trotzdem für ein effektives und nachhaltiges Trainieren. Natürlich haben Sie weniger Funktionen, als ein Heimtrainer im höheren Preissegment und einen geringeren Komfort, für den Start genügt es aber in jedem Fall.

Zu den beliebten Einsteigermodellen zählen beispielsweise:

  • Crosstrainer-CTR 5 der Firma Kettler

Er ist sehr robust und gelenkschonend.

  • Cardiostrong-Crosstrainer EX 40

Eine große Auswahl an Trainingsprogrammen, angenehme Trittfläche, Testsieger im Crosstrainer-Test der Einsteigermodelle im August 2011

Fortgeschrittene

Wenn Sie über mehr Erfahrung verfügen und Ihnen der Umfang und das Material eines Einsteigermodelles nicht ausreichen, können Sie beispielsweise auf diese Modelle zurückgreifen:

  • Life-Fitness-Crosstrainer X1 Go

Er zeichnet sich durch einen niedrigen Pedalabstand, einen robusten Rahmen und einen modernen und benutzerfreundlichen Trainingscomputer aus. Er war der Crosstrainer Testsieger im Bereich der Heimtrainer bis 2000 Euro.

  • Cardiostrong-Crosstrainer EX80

Er verfügt über eine große Auswahl an Trainingsprogrammen und Widerstandsstufen. Das ist besonders vorteilhaft, wenn mehrere Personen das Gerät nutzen. Außerdem ist die Schrittlänge verstellbar und das Trainieren kann pulsgesteuert absolviert werden.

  • Cardiostrong-Crosstrainer EX60

Er kann an jede Körpergröße angepasst werden, verfügt über eine verstellbare Trittfläche und Armstangen, über gedämpfte Pedale und hat einen besonders tiefen Einstieg. Das Gerät wurde 2016 mit einem Award ausgezeichnet und ist auch Gewinner des Design Awards 2017. Wer einen besonders schönen Heimtrainer möchte, liegt mit diesem Gerät genau richtig.

Profis

Die Geräte in einem Fitnessstudio sind besonders qualitativ und stabil. Diese Geräte können aber auch als Heimtrainer genutzt werden. Gerade, wenn die Trainer täglich oder mehrmals wöchentlich genutzt werden und das Gerät mehrere Personen gebrauchen.

High-Performancegeräte verfügen über zahlreiche Extras, welche auf Ihre Bedürfnisse angepasst werden können. So kann zum Beispiel jeder Nutzer einen eigenen Speicher anlegen, um den Trainingserfolg besser kontrollieren zu können. Auch die Simulation unterschiedlicher Laufstile und die Verstellung der Schrittlänge, machen das Gerät besonders hochwertig und anpassungsfähig.

Beliebte, hochwertige Modelle:

  • Cardiostrong-Crosstrainer EX80

Er verfügt über ein tolles, platzsparendes Design. Außerdem ist die Schrittlänge verstellbar. Auch die ergonomischen Pendelarme machen das Instrument einzigartig. Der Trainer hat im Dezember 2014 im Test mit der Bewertung sehr gut abgeschnitten.

  • Cardiostrong-Crosstrainer EX90 Plus

Das Sportgerät verfügt über eine sehr gute Stabilität, ein modernes Design und unterschiedliche Griffhaltungen. 2016/17 gewann es den ISPO Gold Award, und den Plus X-Award 2016/2017 in den Bereichen beste Qualität, beste Bedienfunktion und bestes Design und Funktion. Mit diesem Gerät holen Sie sich die Sahnetorte nach Hause.

Crosstrainer Vergleich

Sie wissen immer noch nicht für welches Sportgerät Sie sich entscheiden sollen? Im Internet kursieren zahlreiche Vergleichsportale. Dort sind in der Regel alle Eigenschaften, welche für Sie von Relevanz sind, aufgelistet. Auch die Preise können so prima verglichen werden. Das erspart Ihnen stundenlanges Suchen und Vergleichen in Sportgeschäften oder Elektromärkten. Entscheiden Sie sich vorab, welche Kriterien Ihnen wichtig sind. Wir hoffen dieser Ratgeber kann Ihnen dabei eine Stütze sein.